Aktuelles

Geschäftsbericht 2017

Der Geschäftsbericht 2017 der Sozialberatung Ludwigsburg ist soeben erschienen. Er spiegelt auf 18 Seiten die breitgefächerte Beratungs- und Betreuungsarbeit der Sozialberatung in den Bereichen Straffälligenhilfe, Schuldnerberatung und Gewaltprävention wider.

Im Berichtsjahr nutzten 268 Klientinnen und Klienten die Beratungs- und Unterstützungsangebote der Sozialberatung im Bereich der Straffälligenhilfe. Die zentrale TIB-Beratungsstelle ist dabei Dreh- und Angelpunkt und eröffnet den Zugang zu den weiteren Hilfen. Weitere 366 Klienten und Klientinnen nahmen die spezifischen Dienste der seit 2008 bestehenden spezialisierten Schuldnerberatungsstelle in Anspruch. 

Praktikumsplätze

Die Sozialberatung Ludwigsburg bietet zahlreiche Praktikumsplätze für Studentinnen und Studenten im Rahmen des Hochschulstudiums an.

 

Ehrenamtsmesse 2019

Über 20 soziale Institutionen aus Ludwigsburg laden ein zur Ehrenamtsmess am

Freitag, 22.03.2019 von 16..00 bis 19.00 Uhr,

Kulturzentrum Ludwigsburg, Wilhelmsstr. 9/1 

Haus der Kath. Kirche, Marktplatz 5, Ludwigsburg (eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Flyer siehe unten)

 

Neues Projekt "Schuldnerberatung online"

Viele KlientInnen berichten unter anderem von großer Scham, die in vielen Fällen dazu führt, dass sie sich erst sehr spät bei uns melden. Es muss somit von einer Dunkelziffer an ver- und überschuldeten Personen ausgegangen werden, die derzeit aus den unterschiedlichsten Gründen keine Schuldnerberatung in Anspruch nehmen.

Hier soll die „Schuldnerberatung online“ ansetzen. Sie ermöglicht BürgerInnen des Landkreises Ludwigsburg eine erste anonyme und kostenlose Kontaktaufnahme mit dem Team der Schuldnerberatung. Erste Fragen können geklärt werden und ein gewisser Vertrauensaufbau kann stattfinden, sodass der Weg in die Beratungsstelle, der meistens notwendig ist, erleichtert wird.

Bereits im letzten Jahr haben wir begonnen die Finanzierung für das Projekt zu beantragen und die technische Umsetzbarkeit zu prüfen. Zwischenzeitlich sind diese Vorbereitungen abgeschlossen, sodass das Angebot der „Schuldnerberatung online“ nun genutzt werden kann.

Wir freuen uns auf eine rege Nutzung!